4 Caps, die jeder kennen sollte!

Die meisten von uns haben bereits als Kinder die berühmten Schirmmützen getragen. Entweder sind sie ein Teil der Garderobe geblieben oder komplett daraus verschwunden. Eins ist jedoch klar, die Auswahl an Modellen ist enorm! Deshalb zeigen wir euch die 4 bekanntesten Caps.

Sie ist vielseitig, stylisch und praktisch: die Cap. Ideal bei einem Bad Hair Day, um die widerspenstigen Haare zu stylen, oder als Accessoire. Die hippe Kopfbedeckung ist zeitlos und wird oft auf der Straße gesichtet. Doch die Coolness und Lässigkeit, die sie ausstrahlt, ist nicht selbstverständlich.

Welche Cap ist die Richtige?

Insgesamt 4 Arten von Caps gibt es, die man kennen sollte. Jede von ihnen hat ihren eigene Style und Funktion. Klar, kann das jetzt übertrieben vorkommen, alle beim Namen zu kennen. Sollte aber die Absicht bestehen, in Zukunft eine Cap Teil des Looks werden zu lassen, ist das wichtig.

Hier findest du den Trend:
www.hatstore.de
www.hatstore.de
www.zalando.de

Die Trucker Cap

Ihre Herkunft hat sie in den 70er Jahren in der USA. Dort wurde sie als Werbegeschenk von Motorenöl- oder Werkzeugfirmen verteilt. Dadurch kam es zum Tragen unter LKW-Fahrer Mechaniker und Bauern. Mittlerweile ist sie auch bei Skatern, Punks und BMXern beliebt. Ihre Form ähnelt der Baseball Cap. Ihre Merkmale sind der größenregulierbare Clipverschluss aus Kunststoff und dass sie aus 2/3 Mesh besteht.

Flat Cap

Die Flat Cap, auch New Era genannt wurde offiziell 1954 designt. Der Sohn von deutschen Immigranten, Harold Koch, erneuerte das alte Design von seinem Vater und brachte sie über deren Firma auf den Markt. Die Firma produzierte damals hauptsächlich Caps für die Baseball Major League. Heutzutage ist diese Cap sehr beliebt. Sie kann an ihrem geraden Schirm, den eingestickten Logos an der Seite und Aufklebern erkannt werden. Diese runden Sticker sorgen für Diskussionen in der Cap-Community, da man sich nicht einig ist, ob sie drangelassen werden sollten oder entfernt werden können.

Hier findest du den Trend:
www.neweracap.eu
www.planet-sports.de
www.kickz.com

6-Panel

Bei diesem Modell kommt es auf die Anzahl der Panels an. Das verrät bereits auch ihr Name. Die Panels sind die Stoffstücke, welche durch das Zusammennähen eine Cap ergeben. 6-Panel ist hierbei jedoch ein Oberbegriff, da sich darunter mehrere andere Ausführungen befinden. Ob schmal, hoch, flach oder weit – Es gibt sie alle. Wodurch diese Cap jedoch teilweise differenziert werden kann, sind die Stoffarten. Der eine bevorzugt dünnes und der anderen dickeres Material. Eins ist jedoch sicher, dass jeder eine passende Schirmmütze mit 6 Panels finden kann.

Hier findest du den Trend:
www.rapha.cc
www.globetrotter.de
www.bergfreunde.de

5-Panel

Ja, es gibt sie auch mit 5 Panels. Tatsächlich sind sie sehr beliebt und stylisch! Mit ihrem schlichten, modernen Design sind sie der totale Hingucker! Wie auch bei der 6-Panel, beschreibt der Name die Cap. Hierbei ist der Vorteil, dass durch die Anzahl der Panels, diese Cap nie ihre Form verliert. Sei es Skateboarden, Partys oder einfach im Rucksack verstaut- Sie sieht immer wieder aus wie neu. Mit dieser Art von Schirmmütze macht man nie etwas falsch und sollte sich überlegen, ob sie nicht doch ein fester Bestandteil der Garderobe werden sollte.

Hier findest du den Trend:
www.miinto.de
www.blue-tomato.com
www.titus.de

ROCK IT! 3 coole Outfits mit Cap

Hier findest du das Outfit:
6 Panel Cap
Regenjacke
Oxfordhemd
Relaxed Jeans
Sneaker

Hier findest du das Outfit:
5 Panel Cap
Übergangsjacke
Jeans Straight Leg
Strickpullover
Chelsea Boots

 

Hier findest du das Outfit:
New Era Cap
Oxfordhemd
Strick-Pullunder
Chinohose
Sneaker