Après-Ski meets High Fashion

Wintersportmode scheint bei den diesjährigen A/W Fashion-Shows einen Platz in der Front Row ergattert zu haben. Bei Miu Miu, Balmain und vor allem Chanel schien der Extremsport-Trend geladener Ehrengast zu sein. Chanel Kreativchefin Virginie Viard zeigte in ihrer Coco Neige Kollektion High Fashion Mode im Après-Ski Stil. Im legendären Pariser Nachtclub Castle, der besonders in den 60er und 70er Jahren durch seine prominenten Stammgäste bekannt war, läutete sie die Ära der stilvollen Après-Ski Mode ein. Wer jetzt noch im Standard Skianzug die Piste entlang düst, ist selbst dran schuld!

Chanel zeigt stilvolle Extremsport-Mode

Die Kollektionen Coco Neige, die sich als eine stilvolle Kombination aus High Fashion und Wintersport zeigt, entwickelte sich zum neuen Trend. Bei Chanel gingen auch auf Skianzügen und Daunenjacken die Eleganz sowie klassische Elemente des Hauses wie beispielsweise das Logo nicht unter. Virginie Viard gelang es eine Harmonie zu schaffen, die verspielt und dennoch klassisch ist. Besonders durch das Kombinationstalent Viards entstand ein harmonievolles Zusammenspiel in der Kollektion. Zu Skihosen kombinierte sie extrem kurze Jacken, die zwar weniger auf die Skipiste gehören, ihre Wirkung auf dem Laufsteg des engen Nachtclubs jedoch perfekt entfalteten. Die Après-Ski Kollektion von Chanel, die sich größtenteils aus Tweed und Chiffon in Schwarz, Weis und Pink zusammensetzte, war an Chanels A/W Kollektion 1994 angelehnt. 

Miu Miu 2700 Meter über der normalen High Fashion 

Auch das italienische Label Miu Miu zeigte für A/W 2021 pistentaugliche Looks. Die virtuelle Modenschau wurde auf den Skipisten Cortinas, Italien, auf 2700 Metern Höhe gefilmt. Der 150 Meter lange Laufsteg aus Holz, der sich über den Schnee Italiens zog, war mit Abstand der ausgefallenste der Herbst/Winter 2021 Kollektionen. Norwegermuster, Skianzüge, Snowboardhosen und Oversized Steppjacken entfachten in der Panorama-Landschaft der italienischen Alpen beim Zuschauer ein Gefühl der Abenteuerlust. 

Die Entstehung von Après-Ski

Ursprünglich entstand Après-Ski im Laufe der ersten Olympischen Winterspiele, bei denen das abendliche Zusammensein mit Essen und Wein nach einem abenteuerlichen Tag in den Bergen zu einer Tradition wurde. Heutzutage ist Après-Ski leider weniger stilvoll als in den Kollektionen Chanels und Co und definiert sich vor allem durch betrunkene Touristen und Schlager Musik. In Skigebieten sind die Après-Ski Hütten, die auf den Andrang der Touristen ausgelegt sind, inzwischen genauso oft zu finden wie Sand am Meer. 

Mit etwas Glück stecken die High Fashion Brands mit ihrer stilvollen Après-Ski Mode ja sogar den ein oder anderen touristischen Ski-Snowboardfahrer an und bringen etwas Geschmack in den stillosen Alkoholismus der Après-Ski Hütten. 

ROCK IT!

Fendi-Pullover mit FF-Motiv
Jumpsuit mit FF-Print
Fendi-Steppjacke
Fendi-Kniehohe Stiefel mit FF
Fendi-Mini Rucksack
Fendi-Glockenhut mit FF-Muster
Fendi-Creolen mit Kristallen
Miu Miu-Gesteppter Daunenmantel
Miu Miu-Cropped-Top mit Kristall-Print
Miu Miu-Gesteppte Jogginghose
Miu Miu-Gesteppte Stiefeletten
Miu Miu-Gesteppte Shopper aus Faux-Leder
Miu Miu-Baseballkappe mit Kristallen
Miu Miu-Haarklammer mit Kristallen
Balmain-x Rossignol Jumpsuit mit Muster
Balmain-Cropped-Top mit Monogram
Balmain-x Rossignol Schneestiefel mit Monogramm
Balmain-Strickschal mit Monogrammmuster
Balmain-Gestrickte Beanie
Balmain-Jacquard-Portemonnaie
Balmain-PB Ring

XOXO & happy Shopping