AREA NYC – Glamour neu definiert

Zu den treuen Kunden:innen gehören Kendall Jenner, wie auch Michelle Obama. Denn diese Marke kreiert, indem sie integriert. Wieso AREA mehr als nur glitzernde Steine ist.

Ob beim Gassi gehen, in K-Pop Musikvideos, auf der MET Gala oder in den eigenen vier Wänden – keine Marke wird gerade dermaßen oft gesichtet, wie AREA. Doch was zuerst als Traum aus Glitzer und Glanz aussieht, hat eine tiefere Bedeutung. Denn AREA soll sich an die Träger:innen anpassen und an die Zeit, in der wir uns befinden. Schließlich steht sie für Glamour, welcher von jedem anders definiert wird.

Alles hat einen Anfang

Beckett Fogg and Piotrek Pansczczyk möchten mit ihrer Mode Spielraum für den/die Träger:in geben. Schließlich gäbe es keine feste Vorgabe, was festliche Kleidung und den dafür passenden Anlass zu tragen sei.
Die Designer haben sich auf der Parsons kennengelernt, als sie zusammen im Masterstudiengang “Fashion Design and Society” waren. Beckett stammt aus Lexington, Kentucky und Piotrek aus Polen. Mit ihren unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen haben sie gemeinsam die Inspiration für eine gemeinsame Marke gefunden: AREA NYC. Gegründet im Jahr 2014 fokussiert sich die Marke auf Swarovski Steine und Kleidung, welche Extravaganz und Diversity ausstrahlt. Dabei hat Piotrek das Auge auf das Design und die kreative Leitung, während Beckett das allgemeine Geschäft und den Verkauf beaufsichtigt.


Alle dürfen, niemand muss 

AREA hinterfragt das Wort “Glamour”, rüttelt es auf und definiert dieses dabei neu. Mit der Pandemie, den damit verbunden Lockdowns und der steigenden Nachfrage für gemütliche Mode, haben die Designer eine neue Möglichkeit dafür gesehen. Denn so sehr wir uns zu Beginn der Lockdowns auf die Jogginghose und Leggins gefreut haben, sehnen wir uns wieder modische Extravaganz und Gründe zum Aufbrezeln herbei. “AREA gibt dem/der Träger:in die Basis und den Spielraum, ihr/sein eigenes Universum zu kreieren. Was objektiv oft als „festliche Kleidung“ angesehen wird, wird subjektiv, wenn der/die Träger:in definiert, was „Anlass“ bedeutet. Die Fantasie wird immer weiterleben, denn sie ist etwas, das sich in uns selbst manifestiert.”