Stardesigner Virgil Abloh verstorben

„Virgil war nicht nur ein Designer-Genie, sondern auch ein Visionär. Er war ein Mann mit einer schönen Seele und großer Weisheit“, teilte LVMH Unternehmenschef Bernard Arnault in einer Stellungnahme zum Tod des Louis Vuitton Designers mit.

Bekannt wurde Virgil Abloh, der eigentlich als Architekt und Ingenieur tätig war, besonders durch seine eigene Modemarke Off-White, gegründet 2013. Als erster Afroamerikaner erhielt er 2018 die kreative Leitung der Männerlinie des wertvollsten Luxusunternehmens der Welt, Louis Vuitton. Zum ersten Mal in der Geschichte der Mode lief nun ein schwarzer Designer über den Laufsteg eines Pariser Modehauses. Die Entscheidung des Unternehmens sorgte für Aufsehen, denn der US-Amerikaner mit ghanaischen Wurzeln hatte keine klassische Modeausbildung. Seine erste Modenschau für Louis Vuitton war der Beginn des Zusammenspiels von Streetwear und Luxusmode und fand im Juni 2018 statt. Erst im Juli dieses Jahres erweiterte Louis Vuitton die Aufgaben des kreativen Kopfes, der zudem als DJ tätig war, und vertraute ihm mit dem Mandat neue Marken zu lancieren. Außerdem war Virgil Abloh dazu ermächtigt Partnerschaften mit bestehen Marken einzugehen, die weit über den Sektor Mode hinausgingen. 

Wie seine Familie in einer Stellungnahme auf dem Instagram Account des Designers mitteilte, litt Abloh bereits seit 2019 an einer seltenen Form von Krebs und entschied dies privat zu halten. Neben seiner Behandlungen führte er weiterhin sein Streetwear Label Off-White und zeigte die Menswear Kollektionen für Louis Vuitton. Der Modepionier wurde 41 Jahre alt und hinterlässt seine Frau Shannon sowie seine Kinder Lowe und Grey.